Editorial März 2018

Frühlingserwachen mit Hindernissen in Radebeul!
Während der Frühjahrsputz in den Haushalten in Sichtweite rückt, beherrschen auch weitreichende städtebauliche Themen die Agenda der Radebeuler Bürgerschaft. Derzeit ist das Sanierungsgebiet in Radebeul-West, namentlich die Bahnhofsstraße, ein großes Thema. (Im Heft dazu mehr) Stadtentwicklung hat zum Teil für Jahrzehnte eine nicht unerhebliche Bedeutung für die Ausrichtung tragender Konzepte. Die Urbanität will erhalten bleiben, vielen Bedürfnissen will Genüge getan sein. Dies trifft insbesondere auf die zahlreichen Einzelgeschäfte zu. Leider sieht man immer mehr in verwaiste Ladenfenster oder ein erhöhter Wechsel der Ladeninhaber findet statt. Dem demografischen Wandel folgend, eröffnen derzeit immerhin mit wohl langlebigstem Erfolg mehrere Gesundheitshäuser ihre Pforten.
In Radebeul-Ost hat man mit den „Sidonienhöfen“ im Wechselspiel mit dem Kulturbahnhof vor einigen Jahren einen recht lebendigen Platz geschaffen. Zudem haben zahlreiche Veranstaltungen auf dem Vorplatz einen festen Platz im Jahreskreis gefunden.
Neben dem üblichen Wochenmarkt auf der Hauptstraße setzt mit großem Engagement und wachsendem Erfolg „Wein & Fein“ mit Musik und Wein an ausgewählten Terminen einladende Akzente.
Schaut man die Straße nach oben, so klafft dort auf dem Gelände vom einstigen „Glasinvest“ nach wie vor eine städtebauliche Wunde. Auch einige Meter weiter in Richtung Radebeul-West harrt ein großes Areal seit Jahren seiner Bebauung.
Aber es ist bald Frühling und da wächst Vieles!

Sascha Graedtke

schlechtbescheidenmittelmäßiggutexzellent (Noch nicht bewertet)
Loading...
335 Aufrufe

Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mittels * markiert.

*
*

Copyright © 2007-2018 Vorschau und Rückblick. Alle Rechte vorbehalten.