Themenarchiv: Lesen und Literatur

Mit Tom Tagtraum durch das Jahr 2016

Du musst Träumen ihre Entstehung zulassen, denn nur so kann irgendwann ein Teil davon auch Wirklichkeit werden. Kapitel 2: Der Traum vom dunkelroten Zug Wie viele Sommerferien mag das nun schon her sein? Oder war es doch das Jahr, bevor Tom in die Schule kam? Jedenfalls beginnt diese Geschichte an einem sonnigen, heißen Sommerferienurlaubstag. Tom Mehr »

Editorial

Ein ungekannt frühlingshafter Dezember im Ausklang des letzten Jahres wird lange in Erinnerung bleiben. Blühende Bäume, Schneeglöckchen und ein munteres Vogelgezwitscher lockten zu ersten Gartenarbeiten, während man sich in kalendarischer Abfolge anschickte, den Weihnachtsbaum in der guten Stube zu schmücken. Nun hat er es doch noch geschafft – der Winter ist da! Radebeul wieder ein Mehr »

Editorial 01-16

Liebe Radebeuler Bürgerinnen und Bürger! Haben wir uns schon mal gesehen?
Wir sind neu, nicht mehr für jeden, aber für die allermeisten sind wir neu. Ein Pfarrerehepaar in der Friedenskirche Radebeul: Annegret und Björn-Hendrik Fischer. Und wir haben drei Kinder mitgebracht: Gregor, Albrecht und Helene.
Werden wir uns mal sehen?
Im Gottesdienst, Mehr »

Mit Tom Tagtraum durch das Jahr 2016

Liebe Leserinnen und Leser,
seit vielen Jahren gehört Literatur zu den Themen in „Vorschau und Rückblick“, die unser Heft bereichern und lesenswert machen. War es über lange Zeit einerseits der Kreis der „Schreibenden Senioren“, deren Lyrik und kurze Geschichten aus dem Alltag für Schmunzeln und Nachdenklichkeit sorgten, andererseits Reiner Roßberg, der über viele Jahre Mehr »

Editorial

Sie kommen aus einer Kirche in der gerade ein Konzert zu Ende ging. Die Glocken läuten, laut. Aber etwas stört die feierliche Stimmung. Eine grelle Stimme versucht den Glockenklang zu übertreffen: Der „Jens aus Meißen“ erklärt den Mitgliedern und Sympathisanten vom „Meißner Heimatschutz“ auf dem kleinen Marktplatz von Coswig die Welt. Ein Vorschlag ist, alle Mehr »

Editorial 11-15

Editorial Die letzten Trauben wurden von den Reben geschnitten. Ein überaus gesegnetes Weinjahr geht zu Ende. Die reiche Kelter schäumt und gibt einen hoffnungsvollen Ausblick auf die gefüllten Gläser im kommenden Jahr. Und so wie der Herbst verklingt, so verstummten auch die rauschenden Wein- und Winzerfeste.
Radebeul im Feierrausch.
Uns geht es doch Mehr »

Editorial

Im Monat der Feierlichkeiten zum 25. Jahrestag der Deutschen Einheit bietet sich ein Blick in unser Oktoberheft von »Vorschau & Rückblick« aus dem Jahr 1990 geradezu an. Welche Inhalte hatte es? Was bewegte die Autoren jener Tage? Beim Durchblättern erstaunt es, dass es weit weniger politisch und empathisch in Erscheinung tritt, als zu erwarten wäre. Mehr »

Milena Jesenská in Friedewald-Buchholz (Teil 2)

Es lässt sich nicht auf den Tag genau bestimmen, wann Milená Jesenská mit ihrem damaligen Partner Xaver Graf Schaffgotsch (1890–1979) in Friedewald eintraf, aber vermutlich war es im Januar oder Februar 1925. Zu diesem Zeitpunkt hatte sie bereits Fuß als Journalistin gefasst, die sich vor allem aktuellen Themen aus Politik, Kultur und Lebensart widmete und Mehr »

Editorial 9-15

Der Monatswechsel vom August zum September markiert das allmähliche Verglühen des hochsommerlichen Hitzeflirrens und schenkt uns eine Vorahnung auf die Ernten des kühleren Herbstes. Eine gerade für unsere Region Heimatgefühl stiftende Gabe sind die Reben an den Hängen und auf den Terrassen, die in diesen Tagen gerade zu voller Reife gelangen und deren pralle Früchte Mehr »

Erinnerungen an Milena

Irgendwann im Sommer 1925, also in diesen Tagen vor 90 Jahren, dürften sich Passanten am Bahnhof Kötzschenbroda und dann weiter entlang der Moritzburger Straße über einen nicht alltäglichen Anblick gewundert haben. Ein adliger Herr im feinen Anzug schiebt eine Karre mit Gepäckstücken, begleitet wird er von zwei jungen, gut gekleideten Damen. Mehr »

Copyright © 2007-2016 Vorschau und Rückblick. Alle Rechte vorbehalten.