Themenarchiv: Lesen und Literatur

Mit Tom Tagtraum durch das Jahr 2016 – Teil 12

Du musst Träumen ihre Entstehung zulassen, denn nur so kann irgendwann ein Teil davon auch Wirklichkeit werden.

EPILOG – Herr Tagtraum und das allweis(s)e Sternenschiff

Viele, sehr viele Jahre sind vorüber. Stell dir vor, wir schreiben das Jahr, na, sagen wir, Zweitausendännafännuffzig. Aus Kindern sind Eltern, Groß- und sogar Urgroßeltern geworden. Aus Träumen sind neue Mehr »

Editorial

Kurz nach meinem Geburtstag beginnt in den Geschäften die kommerzielle Weihnachtszeit. Dann ist es wieder Anfang September! Selbst das spätsommerliche Weinfest liegt noch in relativer Ferne. Längst haben wir uns daran gewöhnt in luftiger Sommerbekleidung an Pfefferkuchen und anderen Begehrlichkeiten vorbei zu defilieren. Nein, es ist noch nicht dran, wirft man sich affirmativ entgegen. Erkläre Mehr »

Mit Tom Tagtraum durch das Jahr 2016 – Teil 11

Du musst Träumen ihre Entstehung zulassen, denn nur so kann irgendwann ein Teil davon auch Wirklichkeit werden. Das viertürmige Schloss zum Märchenfilm In einem viertürmigen Schloss, das auf einer Insel inmitten eines Teichs steht und nur über eine Brücke von der Straße zu erreichen ist, findet eine Ausstellung statt. Nun, an sich ist das nichts Mehr »

Editorial 11-16

Am 15.Oktober geriet die Rückfahrt aus dem Urlaub unter Zeitdruck: Die Verleihung des Radebeuler Kunstpreises stand 19.30 Uhr an, und die wollte ich nicht verpassen. Schon zum elften Mal war der Preis zu vergeben. Diesmal wurde er Reinhard Zabka alias Richard von Gigantikow überreicht. Eine sehr gute Entscheidung, wie ich finde. Weshalb? Erstens bereichert Reinhard Mehr »

Mit Tom Tagtraum durch das Jahr 2016 – Teil 10

Du musst Träumen ihre Entstehung zulassen, denn nur so kann irgendwann ein Teil davon auch Wirklichkeit werden.

Der Astronom auf dem Domhügel

„Nenn mich einfach Nick. Meinen richtigen Namen wälzt die Wissenschaft wohl noch in fünfhundert Jahren in die eine und dann wieder in die andere Sprache. Und nach all der Zeit sollte ich mich Mehr »

Editorial 10-16

Verschlungene rätselhafte Wege, die keinesfalls zielführend sein müssen – ein Labyrinth – eine herrliche Metapher griechischer Mythologie. Derzeit auch in Radebeul durchaus zu erfahren. Wie sollte man sonst die derzeitige Verkehrssituation beschreiben?
Es mutet an, als ergösse sich vor den Toren des Herbstes ein kaum zu ermessendes Füllhorn an Geldern, um das Straßengeflecht unserer Mehr »

Editorial 09-16

Vorhang zu!
Im Oktober vor zwei Jahren eröffnete die frisch sanierte „Goldne Weintraube“ für Gäste und Personal der Landesbühnen Sachsen. Frohgemut übernahm auch der damalige Kantinenbetreiber mit Familie Engelmann den völlig neu gestalteten Küchentrakt. Die anfangs schlüssig erscheinende Gesamtkonzeption mit Gaststätte, als Podium für Kleinkunst und internem Kantinenbetrieb erwies sich in der Praxis als Mehr »

Mit Tom Tagtraum durch das Jahr 2016 – Teil 8

Du musst Träumen ihre Entstehung zulassen, denn nur so kann irgendwann ein Teil davon auch Wirklichkeit werden.

Für Geld nicht zu kaufen Wie sehr hatte sich Tom damals auf den Besuch im märchenhaften Schloss gefreut, dem weißen Türmchenschloss vor den mächtigen Bergen. Ein Poster hatte er in seinem Zimmerchen an die Wand gepinnt, das Schloss Mehr »

Editorial 8-16

Seit einigen Jahren ist die Reihe „Kammermusik in der Hoflößnitz“ zum festen Bestandteil eines exquisiten sommerlichen Kulturprogramms im Herzen von Radebeul geworden. Der reich ausgeschmückte Festsaal des Lust- und Berghauses, eine Pretiose des sächsischen Frühbarocks, bietet für Aufführungen in kleiner Besetzung hier geradezu idealtypische Voraussetzungen, wenngleich aufgrund der „trockenen Akustik“ für das geschulte Ohr einige Mehr »

Mit Tom Tagtraum durch das Jahr 2016 – Teil 7

Du musst Träumen ihre Entstehung zulassen, denn nur so kann irgendwann ein Teil davon auch Wirklichkeit werden. Zwei wundersame Geschichten im Orient
Wieder ging’s los mit dem kleinen, hellblauen Flugzeug. Thomas, der Pilot, flog Tom gleich zu Beginn der Matscheschneekältewetter-Winterferien in kurzer Zeit in eine palmenwedelnd-frühlingsduftende Gegend, wo der Honig besonders lecker schmeckt und Mehr »

Copyright © 2007-2016 Vorschau und Rückblick. Alle Rechte vorbehalten.