„Willkommen all ihr Gäste…!“

Der Radebeuler Männerchor „Liederkranz 1844“ lud zum 170jährigen Jubiläum

„Was gleicht wohl auf Erden der Jäger Vergnügen…?“ lautet eine Frage, die der Komponist Carl Maria von Weber in seiner Oper „Der Freischütz“ den deutschen Jägern in den Mund legt. 1821 feierte diese deutscheste aller Opern in Berlin ihre Uraufführung. Und seither gehört der „Jägerchor“ zum festen Liedrepertoire deutscher Männerchöre. Als sich 23 Jahre nach der Uraufführung des „Freischütz“ in Radebeul ein Männerchor gründete, nahm er natürlich jenen Jägerchor in sein Repertoire auf. Und darin ist das Lied bis heute geblieben.
Dieser Tage nun feierte der Chor sein 170-jähriges Bestehen. Dazu lud er am Nachmittag des 6.9. in den Luthersaal der Friedenskirche. Und wie das so ist, selbstverständlich gehörten zum Kreis der Gratulanten auch die befreundeten Radebeuler Chöre. Wie die „Chorgemeinschaft Radebeul-Lindenau 1895 e.V. – mehr als fünzig Jahre jünger als der Jubilar – und der erst 1987 entstandene „Lößnitzchor“. Beide Chöre aber ließen es sich nicht nehmen und gratulierten dem Jubilar auf musikalische Art.
Hans Jürgen Wächtler – dem langjährigen verdienten musikalischen Leiter des Männerchores – war es krankheitsbedingt leider nicht vergönnt, zu diesem großen Ereignis seinen Chor dirigieren zu können. Diese Aufgabe hatte kurzfristig Monika Lorenz übernommen. Zahlreiche gute Wünsche für Hans Jürgen Wächtlers baldige Genesung wurden aber an diesem Abend formuliert und werden ihn sicher auch erreichen. Mit „Willkommen all ihr Gäste“ eröffnete der Jubilar seinen Teil des Konzerts, Robert Schumanns Komposition zum „Minnesänger“, Franz Schuberts „Lebenslust“ und Felix Mendelsohn – Bartholdys „Der frohe Wandersamann“ schlossen sich an. Und es fehlte im Programm auch nicht die Sicht über die Ländergrenzen hinaus. Unter anderem mit dem besinnlich schönen schottischen Volkslied „Mull Of Kintyre“, dass der Beatle Paul McCartney 1977 aus der Versenkung holte und zu einem Welthit machte.8_chorjubilaeum
„Liederkranz 1844 e.V.“ startet nun in das 18. Jahrzehnt seiner Existenz. Und will auch künftig lautstark in der Gemeinschaft der Radebeuler Volkskunstgruppen mitmischen. Die Chormitglieder haben für die Zukunft eigentlich nur einen einzigen Wunsch: zahlreiche neue und vor allem jüngere Mitglieder zu gewinnen.

Wolfgang Zimmermann

schlechtbescheidenmittelmäßiggutexzellent (Noch nicht bewertet)
Loading...
1.865 Aufrufe

Ein Kommentar

  1. jens bergner
    Veröffentlicht am Mo, 6. Okt. 2014 um 13:06 | Permanenter Link

    Liebe Geburtstagsfeiernde,

    ich habe auch noch (nachträglich) ein kleines Geburtstagspräsent:

    einen Wikipediaeintrag https://de.wikipedia.org/wiki/Männerchor_Radebeul_Liederkranz_1844

    Als Zelter-Plaketten-Ausgezeichneter (durch den Bundespräsidenten) gehört sich das.

    VG Jens Bergner.

Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mittels * markiert.

*
*

Copyright © 2007-2019 Vorschau und Rückblick. Alle Rechte vorbehalten.