Themenarchiv: Kunst und Kultur

Mit Wolf Biermann poetisch und politisch durch das Jahr

Mehr »

Der Fotograf Christian Borchert (1942-2000)

Die große Retrospektive in den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden

Christian Borchert in Radebeul und das Wohnhaus von Marie Pelz in Dresden Als im Jahre 1954 ein gerade einmal 12-ähriger Junge mit seiner Bakelit-Amateurkamera die ersten Bilder schießt, kann noch niemand ahnen, dass er später einmal beispielsweise neben Evelyn Richter, Sibylle Bergmann und Arno Fischer zu den Mehr »

30 Jahre „Fami“ in Radebeul – Chronik eines Aufbruchs (2. Teil)

Als Vereinsvorstand trugen wir ein hohes Risiko, da wir Personal beschäftigen, eine Ruine kauften und über eine Million Mark zum Ausbau brauchten. Das Risiko blieb bestehen, da auch noch ein Rückübertragungsanspruch geltend gemacht wurde, dem erst 1994 abgeholfen wurde. Mal war Elisabeth Kurth Vereinsvorsitzende, mal ich, fast alle im Vorstand hatten eigene Häuser. Wir brauchten Mehr »

Blickwechsel/Laudatio/Stadtgalerie

Atemwechsel
Das Aus und Ein:
Die Atemspur
Sich hebt und senkt
In Linien und als
Farbenbild des Wechsels
Klang
Sehr verehrte Damen und Herren, liebe Freunde der Kunst, sehr geehrter Axel Lange, liebe Mechthild Mansel! Obiges Gedicht, das ich Mechthild Mansel widmete, spricht vom Wechsel des Atems und hat Mehr »

Mit Wolf Biermann poetisch und politisch durch das Jahr

Mehr »

Zum Titelbild März 2020

Ein Leben ohne Musik könnte sich die Künstlerin Bärbel Kuntsche gar nicht vorstellen. Schon im Elternhaus wurde gern gesungen. Sie selbst besucht Konzerte, hört Schallplatten, liebt u.a. Werke von Richard Strauß, Gustav Mahler oder Peter Tschaikowsky.
Bei der Vorlage für das Titelbild der März-Ausgabe handelt es sich um eine Tuschezeichnung, die 1990 entstanden ist Mehr »

30 Jahre „Fami“ in Radebeul – eine Chronik (1. Teil)

„Es kommt immer auf die Haltung zu den Dingen an. Der Garten und die Kultur hier in Radebeul sind wunderbar. Ich bin froh, dass wir auch neue Bekannte haben, durch die Galerie und durch die Gemeinde und uns nicht abkapseln”, so mein Tagebuch von 1986. Wir wohnten als Familie in zwei Zimmern mit Ofenheizung unter Mehr »

Vorn die Ostsee, hinten die Meißner Straße

„ … Etwas ist immer.
Tröste dich.
Jedes Glück hat einen kleinen Stich. Wir möchten so viel: Haben. Sein. Und gelten.
Dass einer alles hat:
das ist selten.“ Wir können uns da in Radebeul doch sehr glücklich schätzen, da das Städtchen, vor allem kulturell einiges zu bieten hat. Seit mittlerweile fünf Mehr »

Radebeuler Kultur e.V – ein “Vorstellungsgespräch“

Kultur und Radebeul gehören seit langem zusammen wie das Ying & Yang, wie die Pedale zum Fahrrad, Karl May zu Radebeul oder ein guter Käse zum Rotwein. Die Kultur in der Natur mit den Weinbergen der Lößnitz und den köstlichen Weinfesten, welche nicht nur der Trinkkultur verbunden sind, sondern stets mit Kunst und künstlerischen Aktionen Mehr »

Von Stummfilmkino bis Kurzfilmnacht (Teil 1)

Oder: Kino in Radebeul – wen interessiert das noch? (Teil 1) Die Redaktion von „Vorschau und Rückblick“ ist am 14. und 15. März bereits zum zweiten Male mit einem Stand auf dem Dresdner Geschichtsmarkt vertreten. Das diesjährige Schwerpunktthema „Fotografie, Film und Kino“ bot den willkommenen Anlass, für eine ungewöhnliche Spurensuche. Denn zum Thema Kino herrscht Mehr »

Copyright © 2007-2020 Vorschau und Rückblick. Alle Rechte vorbehalten.