Editorial 2-20

Unser Februarheft rückt das Käthe-Kollwitz-Haus in Moritzburg mit der neuen Ausstellung „Wiedererscheinung – Hommage an Käthe Kollwitz“ – Holzschnitte dreier chinesischer Künstler in den Fokus.

Die Besucher waren zur Eröffnung sehr gespannt: auf die ausgestellten Arbeiten, auf die Laudatio von Irene Wieland. Sie spielte auch noch im Querflötenquintett „Quintravers“ gemeinsam mit Katharina Sommer und drei weiteren Künstlerinnen, das mit Improvisationen eindrucksvolle Bögen zu den gezeigten Holzschnitten schlug und ebenso ein von der Kuratorin Yini Tao vorgetragenes chinesisches Gedicht untermalte.

Der Einsatz einer Kürbisflöte erzeugte fernöstliche Stimmung. Ein das Publikum besonders ansprechender Vortrag der Kunstkritikerin Fang Han, der besonders den Zusammenhang zwischen Käthe Kollwitz und chinesischer Künstler näher erläuterte, rundete die Eröffnung ab.

Beide Beiträge, sowohl die Laudatio als auch den Kurzvortrag finden Sie, liebe Leserinnen und Leser, in diesem Heft. Sicherlich sind Sie nach der Lektüre dann sehr gespannt auf die Ausstellung im Käthe-Kollwitz-Haus in Moritzburg, die bis Anfang März zu sehen ist.

Staunen Sie, ich wünsche Ihnen viel Vergnügen!

Ilona Rau

schlechtbescheidenmittelmäßiggutexzellent (Noch nicht bewertet)
Loading...
190 Aufrufe

Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mittels * markiert.

*
*

Copyright © 2007-2020 Vorschau und Rückblick. Alle Rechte vorbehalten.