Editorial Maiheft

Nun heißt es wieder May im Mai! Und bald wird es im romantischen Lößnitzgrund für ein Wochenende mit der idyllischen Stille vorbei sein. Denn mit den nunmehr 21. Karl-May-Festtagen, die vom 18.-20. Mai stattfinden werden, geht das beliebte zweite große Radebeuler Volksfest bereits in das dritte Jahrzehnt seines Bestehens.

Entlang der »Bimmelbahn«, im verwandelten Santa-Fé-Express, werden sie alle wieder versammelt sein. Die Edlen und Wilden, die finsteren Bösewichter und heldischen Lichtgestalten, die den Blättern des May’schen Kosmos entsteigen.

Beim Pow Wow am »Hohen Stein« präsentieren die Jones Benally Family (Navajo/Diné) und Murray Small Legs (Blackfoot) Tänze zu traditionellen Gesängen und Geschichten nordamerikanischer Indianer. In den Westernstädten und Camps wird neben dem üblichen Markttreiben viel Musikalisches geboten. So laden internationale Bluegrass- und Countrybands in »Little Tombstone« zum ausgelassenen Feiern und Tanzen ein. Selbstverständlich wird auch die mittlerweile traditionsreiche, wie gleichermaßen beeindruckende »Sternreiterparade« nicht fehlen. Hunderte Pferde aus allen Himmelsrichtungen werden mit ihren Reitern in der Lößnitzstadt von den die Meißner Straße säumenden Menschenscharen Willkommen geheißen.

Ein weiterer Höhepunkt bildet schließlich die »Lange Geschichtennacht am Hohen Stein«, wo sich die Erzählungen unterschiedlichster Kulturen und Generationen begegnen werden. Vom Orient zum Okzident, Geschichten nordamerikanischer Indianer, orientalische Märchen und kurze Anekdoten von Schirmherr Peter Sodann. Sodann freuen wir uns auf ein buntes Wochenende für Groß und Klein.

schlechtbescheidenmittelmäßiggutexzellent (Noch nicht bewertet)
Loading...
1.537 Aufrufe

Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mittels * markiert.

*
*

Copyright © 2007-2019 Vorschau und Rückblick. Alle Rechte vorbehalten.