Zum Titelbild August 2011

Zum Titelbild August2011

An der Mietvilla Roseggerstraße 8 befindet sich das für das vorliegende Heft ausgesuchte Detail – ein schöner Frauenkopf. Leider ist er von der Straße aus kaum zu sehen, da sich der nahezu vollplastische Kopf mit schmückendem Beiwerk an der hinteren Nordostecke befindet, zusätzlich erschwert Wildwuchs auf dem Nachbargrundstück den Einblick. Nur wenn man Einlass in das Grundstück erhält, erschließt sich die ganze Pracht dieser schönen Stuckarbeit.
Das Jahr der Errichtung des von der Firma F.W. Eisold gebauten Hauses ist mit 1903 an der Fassade zu erkennen; der Entwurf wird Architekt Oskar Menzel zugeschrieben. Ob diese Arbeit vom Dresdner Bildhauer Kurt Roch stammt, konnte durch Befragungen und Vergleiche leider nicht bewiesen werden.
Der Schmuck, den die Dame auf dem Kopf trägt, ein um 180° gedrehter, fünfzackiger Stern, und die Ausrichtung nach Osten weist sie als „Morgenröte“ bzw. „Aurora“ aus. Wir möchten hier ausnahmsweise dem Text ein zweites Foto beifügen, damit man auch die komplette, asymmetrische Jugendstilgestaltung, die jedoch an der Gebäudeecke endet, sehen kann.

Dietrich Lohse

schlechtbescheidenmittelmäßiggutexzellent (Noch nicht bewertet)
Loading...
1.889 Aufrufe

Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mittels * markiert.

*
*

Copyright © 2007-2020 Vorschau und Rückblick. Alle Rechte vorbehalten.