Zum Titelbild Dezember 2011

Zum Titelbild Dezember 2011

Altkötzschenbroda 40 ist eine bekannte Adresse, sie gehört zum Pfarrhaus der Friedenskirche. Es ist aber nicht so einfach in Radebeul – da, wo die Lutherkirche in Radebeul Ost steht, suchen wir vergeblich nach einem Kopf Luthers, dafür hat das Pfarrhaus der Friedenskirche einen solchen. Die Erklärung ist aber einfach: Beides sind evangelische Kirchgemeinden und sie berufen sich gleichermaßen auf die Lehre Luthers.
Der massig wirkende, nach rechts blickende Lutherkopf über dem Eingang dürfte dem gealterten Dr. Martin Luther in der Wittenberger Zeit gehören. Anstelle von Girlanden, Blumen oder ähnlichem Zierrat wird unser Lutherkopf von Buchstaben flankiert, die seinen Liedtext „Ein feste Burg ist unser Gott“ ergeben.
Das Sandsteinrelief hat Burkhart Ebe, der uns einige Arbeiten im Radebeuler Stadtbild hinterlassen hat, geschaffen – über den Bildhauer kann in V+R 02/94 nachgelesen werden. Ich bin ganz froh, dass wenigstens der letzte Kopf dieses Jahres eindeutig einem Künstler zugeordnet werden kann. Unsere Titelbildserie mit Köpfen endet damit. Im Jahr 2012 werden uns graphische Arbeiten von André Uhlig auf den Titelseiten begleiten.
Am 1929 im Winkel an das Pfarrhaus angefügten Bau mit dem Gemeindesaal hatten sich drei bedeutende Radebeuler Bau- und Kunstschaffende zusammengefunden: Die Gebr. Kießling (Architekten), Johannes Eisold (Baufirma) und Burkhart Ebe (Bildhauer). Das Ergebnis der Drei ist auch heute noch beeindruckend! Leider liegt der Lutherkopf auf der Nordseite, ist dadurch stark patiniert und bemoost und war deshalb schwer zu fotografieren. Ich danke Herrn Bretschner von der Kirchgemeinde, der mir bei dieser Arbeit behilflich war.

Dietrich Lohse

schlechtbescheidenmittelmäßiggutexzellent (Noch nicht bewertet)
Loading...
1.588 Aufrufe

Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mittels * markiert.

*
*

Copyright © 2007-2020 Vorschau und Rückblick. Alle Rechte vorbehalten.