Zum Titelbild Juni 2011

Zum Titelbild Juni 2011

Der Erbauer der Mietvilla Einsteinstraße 2 (1899) war ein Verehrer der sächsischen Monarchie – oder warum sonst sollte er an seinem Haus eine Plakette von König Albert
(*23.4.1828 †19.6.1902, König von 1873 – 1902) angebracht haben? Offenbar wollte er aber seine Einstellung zum Königshaus nicht allen zeigen, denn wir finden diese Plakette, im Durchmesser ca. 35cm, auf der zum Nachbarn zeigenden Südwestseite des Hauses nur wenn man’s weiß!
Die von einem doppelten, erhaben-runden Rand gefasste Plakette zeigt das halbplastische, nach rechts blickende Königsporträt auf ebenem Fond, auf dem die Rundschrift „ALBERT,
KÖNIG v. SACHSEN“ zu erkennen ist. Der Braunton der Plakette lässt vermuten, dass sie aus Terracotta gefertigt wurde, vermutlich in größerer Auflage. Der Künstler, von dem der Entwurf stammt, ist bisher nicht bekannt. Ein sehr ähnliches, nach 1990 erneuertes Porträt des gleichen Königs, finden wir auf einem Denkstein in der Mitte von Wahnsdorf.
Im Unterschied zu den bisher als Titelbilder verwendeten Köpfe, handelt es sich hier um ein einer Persönlichkeit zuordenbares Porträt. Eine weitere Ausnahme erkennen wir darin, dass sich der Schmuck nicht auf der Straßenseite der Mietvilla befindet.

Dietrich Lohse

schlechtbescheidenmittelmäßiggutexzellent (Noch nicht bewertet)
Loading...
1.376 Aufrufe

Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mittels * markiert.

*
*

Copyright © 2007-2019 Vorschau und Rückblick. Alle Rechte vorbehalten.