Zum Titelbild – Juni 2012

Zum Titelbild – Juni

Diesmal führt uns das Titelmotiv mit der „Gohliser Windmühle“ auf das gegenüberliegende Elbufer von Serkowitz. Maler André Uhlig verbindet auch mit diesem Ort lebendige Kindheitserlebnisse. An den Elbwiesen ist die Mühle zum Greifen nah, und wirkt doch durch den großen Fluss als unerreichbar. Bis zum Jahr 2000 gab es an dieser Stelle eine kleine Fährverbindung.
Den Betrachter wird verwundern im Tal einer Windmühle zu begegnen. Und tatsächlich hatten die durchschnittlich einhundertfünfzig Windtage auf Dauer nicht den erhofften wirtschaftlichen Erfolg gebracht. Im heutigen Stadtgebiet von Radebeul soll es im 19. Jahrhundert davon zwei gegeben haben.
Die sogenannte Turmholländermühle wurde 1828 durch den Gutsbesitzer Hefter anstelle einer Bockwindmühle errichtet und bis 1914 als Getreidemühle genutzt. In der Folge diente sie als Jugendherberge, Ferienlager, Museum und Gaststätte. Nachdem die Mühle in den 1990er Jahren zusehends verfiel, konnte 2007 eine wiederholte Restaurierung abgeschlossen werden.
Heute ist das wassernah gelegene Kleinod mit Museum und Gastwirtschaft wieder ein beliebtes Ausflugsziel.

Sascha Graedtke

schlechtbescheidenmittelmäßiggutexzellent (Noch nicht bewertet)
Loading...
1.448 Aufrufe

Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mittels * markiert.

*
*

Copyright © 2007-2019 Vorschau und Rückblick. Alle Rechte vorbehalten.