Editorial August 2019

Im Editorial des Juliheftes berichtete Sascha Graedtke über die Vielzahl kultureller Veranstaltungen im Juni in Radebeul.

Nur wer selbst ehrenamtlich oder auch beruflich in die Vorbereitung und Durchführung solcher Ereignisse, wie beispielsweise des Karl-May-Festes oder des Dorffestes in Naundorf eingebunden ist, weiß wie viel Mühe und Zeit und Schweiß es kostet, alles zum rechten Zeitpunkt fertig am rechten Ort zu haben.

Die meisten Zuschauer wissen oder ahnen es sicher und viele wollen möglichst alles mit dem Handy aufnehmen. Dabei halten sie auch einen Mangel in der heutigen Zeit fest: Kaum eine Darbietung, kaum ein noch so originelles Bild im Umzug wurde durch entsprechenden Beifall gewürdigt!

Da kommen zum Beispiel die Sternreiter zu den Karl-May-Festtagen zum Teil aus mehreren hundert Kilometern Entfernung zum Treffpunkt, aber nur wenige Zuschauer beklatschen diesen bemerkenswerten Einsatz. Ich finde das sehr schade. Solche Mühen sind es wirklich wert, auch auf diese Art Anerkennung zu finden.

Früher habe ich das als selbstverständlich dazugehörend erlebt. Beifall ist doch Dank und Ansporn zum Weitermachen.

Also, beim nächsten Mal: Das Handy mal unter den Arm geklemmt, geklatscht, gejubelt, Bravo gerufen – das macht einem selbst und den Protagonisten Spaß. Letztere werden es Ihnen zumindest mit einem Lächeln oder sogar mit einer extra Darbietung danken.

Und darüber freuen sich dann alle.

Ilona Rau

schlechtbescheidenmittelmäßiggutexzellent (2 Wertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
82 Aufrufe

Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mittels * markiert.

*
*

Copyright © 2007-2019 Vorschau und Rückblick. Alle Rechte vorbehalten.