Editorial 7-21

Aus gegebenem Anlass möchten wir einem Menschen Danke sagen, der in nicht unerheblicher Weise mit unserem Heft und insbesondere mit dem Redakteur im Jahreskreis über viele Jahre in enger Verbindung stand.
Frau Dr. Petra Grubitzsch verabschiedete sich dieser Tage nach fast einem Vierteljahrhundert als Pressereferentin der Landesbühnen Sachsen in den wohlverdienten Ruhestand.
Mein E-Mail Postfach war wegen Nachrichten aus ihrer Hand – Termine, Premierenankündigungen oder kurzfristige Planänderungen – stets gut gefüllt. Schließlich galten ihre Angaben vor Drucklegung als verlässliche Quelle der bei uns allmonatlich zusammengestellten Veranstaltungstermine.
Reizvoller war hingegen, dass sie in ihrer Position Vertreter der regionalen Presse zu Premieren einlud und so auch unserer Redaktion ein Kontingent zukommen ließ.
So kam es in dieser langen Zeit zu zahllosen persönlichen Begegnungen am Premierenabend. In der Rückschau nun legendär ihr kleiner Stehtisch im Foyer, wo wohlgeordnet die Karten und Programmhefte auf Abholung warteten. Immer verbunden mit einem netten Plausch und dem „Knistern in der Luft“, das sich traditionell vor der Erstpräsentation eines Stückes vor Publikum breit macht.
Der Premierenbesuch von Teilen der Redaktion war jedoch nicht nur Amüsement und Selbstzweck, sondern mündete in unzähligen Rezensionen und ist so zu einem beachtlichen Spiegel und Fundus von kritischer Auseinandersetzung sowie Werbung für das stadteigene Theater geworden.
Liebe Petra, im Namen der Redaktion möchten wir Dir hier nochmals für Dein Engagement und Deine Zusammenarbeit herzlich danken!
Wir wünschen Dir eine nun von Termindrücken befreite Zeit, bei der Dir das Theater und die „Vorschau“ hoffentlich nicht verlorengehen werden.

Sascha Graedtke

schlechtbescheidenmittelmäßiggutexzellent (Noch nicht bewertet)
Loading...
62 Aufrufe

Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mittels * markiert.

*
*

Copyright © 2007-2021 Vorschau und Rückblick. Alle Rechte vorbehalten.