Die katholische Gemeinde zeigt „Flagge“

Errichtung eines Kreuzes neben der Kirche

Foto: D. Lohse


Foto: D. Lohse


Foto: D. Lohse

Seit der Neubau einer Kirche für die Christkönig-
Gemeinde 2001 in der Borstraße 11 in Radebeul
fertig geworden ist, fehlten eigentlich noch zwei
Elemente, die üblicherweise zu einer Kirche gehören:
ein Kreuz und Glocken. Mit Ersterem wurde Ende
September begonnen und im Oktober 2017 war
das Kreuz fertig gestellt. Das hohe, den Kirchenbau
überragende, Kreuz aus Stahl wirkt in den Straßen-
raum und ist nicht zu übersehen. Architekt Matthias
Klut vom Büro Klut und Hauswald, Meißen war
für den Entwurf verantwortlich. Die farbigen Gläser
im oberen Teil des Kreuzes kamen aus der bekannten
Dresdner Glaswerkstatt Körner. Ob und wann Glocken
im Grundstück klingen können, steht z.Z. noch nicht fest.
Mit diesem christlichen Symbol, dem Kreuz, werden
nun diejenigen, die ein Problem hatten, den Neubau
als Kirche wahrzunehmen, eines Besseren belehrt.
Jetzt kann die katholische Gemeinde mit einem neuen
Kreuz in die Weihnachtszeit gehen!

Dietrich Lohse

schlechtbescheidenmittelmäßiggutexzellent (Noch nicht bewertet)
Loading...
36 Aufrufe

Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mittels * markiert.

*
*

Copyright © 2007-2017 Vorschau und Rückblick. Alle Rechte vorbehalten.