Editorial 4-18

Zwischen Town und Zaun!

Die Überschrift klingt zunächst vielleicht seltsam.

Aber sprachgeschichtlich sind die beiden Wörter eng verbündet. Town, der heutige Begriff für Stadt im Englischen, ist tatsächlich der deutschen Sprachwanderung entlehnt und leitet sich von Zaun ab. Dies hat vielerlei Gründe. Viele Städte haben sich in den Jahrhunderten mit Stadtmauern oder Abgrenzungen umgeben. Dresden soll mit seiner einstmaligen Stadtmauer hier nur ein historisches Beispiel sein. Lange Zeit umgab es eine enge Einfriedung im Stadtkern.

Einfriedung, ein schönes Wort.

Dies sollte nur eine Einleitung zu uns nach Radebeul sein. Die Stadt ist reich an schönsten Zäunen.

Fast jedes Haus ist umsäumt von Zäunen. Aus Holz und Metall mit allen Facetten. Daraus hat sich eine große städtebauliche Kultur entwickelt. Viele historische Zäune an zahllosen Villen hatten in den letzten Jahrzehnten ihren Platz verloren. Viele wurden in Sanierungen der letzten Jahrzehnte wieder erschaffen! Ein herrliches Zeichen für die Denkmalpflege und dem Sinn der Restaurierung.

Es wird Frühling.

Fahren Sie mit wachsamen Augen durch die Stadt. Beispielhaft für einen neuen Zaun, der uns aber nicht trennen sollte, sei die neue und überaus denkmalgerechte Einfriedung auf der Marienstraße 21 genannt.

Herzlichen Dank an die Eigentümer für ihre Hingabe!

Sascha Graedtke

schlechtbescheidenmittelmäßiggutexzellent (Noch nicht bewertet)
Loading...
245 Aufrufe

Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mittels * markiert.

*
*

Copyright © 2007-2018 Vorschau und Rückblick. Alle Rechte vorbehalten.