Editorial

Am 21. September luden die Landesbühnen Sachsen mit einem bunten Theaterfest zur offiziellen Spielzeiteröffnung im Radebeuler Stammhaus ein. Groß und Klein hatte ab den Nachmittagsstunden mit Führungen durch die unterschiedlichsten Gewerke die Gelegenheit, nicht nur sinnbildlich einen Blick hinter die Kulissen des spannenden und vielfältigen Theaterbetriebs zu werfen. So waren nicht selten staunende Kinderaugen zwischen all den phantasiegeborenen Theatergestalten zu erleben.
Höhepunkt des Abends war schließlich die Spielzeitgala im überfüllten Großen Saal, wo neben zahlreichen Auschnitten der kommenden Inszenierungen Intendant Manuel Schöbel nochmals coram publico neben neuverpflichteten Künstlern sein neues Leitungsteam vorstellten konnte. So wartet jede Sparte mit einem neuen Gesicht und Handschrift auf. Als neuer Operndirektor spannte Jan Michael Horstmann vom klassischen Dirigat bis zur humoresken Georg Kreisler-Einlage einen weiten musikalischen Bogen. Peter Kube, der als neuer Oberspielleiter fortan der Sparte Schauspiel vorsteht, präsentierte sich mit Augenzwinkern und seiner ureigenen Art in der Rolle eines moderierenden Requisiteurs. Nicht zuletzt versprühte das Ballettensemble unter Leitung des neuen, auch singenden Ballettdirektors Carlos Matos eine geradezu akrobatische Spielfreude.
Der ehrgeizige Spielplan mit 25! Premieren lädt zu einem abwechslungsreichen wie anspruchsvollen Programm ein. Insbesondere wird das Foyer – das „Glashaus“ – mit den Vollmondnächten, Rockkonzerten, Liederabenden, Matineen und Kabarett noch vielfältiger in den Spielbetrieb eingebunden.
Seien Sie also eingeladen zu so viel Theater vor der Haustür!

Sascha Graedtke

schlechtbescheidenmittelmäßiggutexzellent (Noch nicht bewertet)
Loading...
1.672 Aufrufe

Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mittels * markiert.

*
*

Copyright © 2007-2019 Vorschau und Rückblick. Alle Rechte vorbehalten.