Editorial

Woran denken Sie bei der Farbe Rot?

An den Ohrwurm von Chris de Burgh „The Lady in Red“? Rot ist die Farbe der Liebe. Gerade war Valentinstag, da werden gern rote Rosen geschenkt, als Ausdruck für größte Zuneigung.

Rot ist anregend, aufregend auch in Verbindung mit Schwarz. Eine Flamencotänzerin in Rot und Schwarz ist – toll! „Rot und Schwarz“ mit Gerard Philipe? Morgenrot und Abendrot? – Blut, der „Saft des Lebens“ ist rot.

Und dann gibt es noch das Rot an der Ampel, für HALT! Eine etwas andere Bedeutung, aber auch sehr wirksam. Überfahren sie mal eine Ampel bei Rot, das möchte man sich nicht vorstellen.

Und jetzt kommt die Krönung: ein Geschwindigkeitsanzeiger, der zwischen Rot und Grün wechselt! Je nach dem, wie die Geschwindigkeitsvorgabe beachtet wird, ermahnt er Sie mit einer roten Geschwindigkeitsanzeige, d.h. „zu schnell!“, um dann, nach dem sofort die Bremse betätigt wurde, mit einer grünen Anzeige zu belohnen. So geschieht das seit ein paar Wochen in Zitzschewig in der 30er Zone Richtung Radebeul. Ich hätte nicht gedacht, dass mit diesen zwei Farben so viel zu erreichen ist. Jedenfalls, bei mir funktioniert das, wenn ich mal getrieft habe. Nun stellen Sie sich vor, statt der Blitzerstation vor dem schönen Schloss Wackerbarth – ich hab‘ schon wieder einen Bußgeldbescheid im Briefkasten, weil mich der „rote Blitz“ getroffen hat- stünde auch so eine Anzeige in Rot und Grün. Vor diesem kulturvollen und historisch bedeutsamen Objekt würden Kraftfahrer, vor allem ortsunkundige, nicht erschreckt und abge…, sondern freundlich aber bestimmt mit der Farbe Rot auf Einhaltung der vorgeschriebenen Geschwindigkeit hingewiesen.

Das wäre doch wunderbar!

Ilona Rau

schlechtbescheidenmittelmäßiggutexzellent (Noch nicht bewertet)
Loading...
1.127 Aufrufe

Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mittels * markiert.

*
*

Copyright © 2007-2019 Vorschau und Rückblick. Alle Rechte vorbehalten.