Zur Titelbildserie

Seit elf Monaten illustrieren Bärbel Kuntsches Grafiken die Titelseiten von „Vorschau und Rückblick“. Allerdings wird damit nur ein kleiner Ausschnitt ihres vielgestaltigen Schaffens sichtbar. Wer auf das Werk und Wirken der Künstlerin neugierig geworden ist, der kann sich ab November einige Arbeiten von ihr auf der Homepage des Dresdner Grafikmarktes anschauen, verbunden mit der Möglichkeit diese käuflich zu erwerben. Außerdem ist für das kommende Jahr eine Personalausstellung im Coswiger Stadtmuseum geplant, die durch „Vorschau und Rückblick“ redaktionell begleitet wird.
Das Titelbild der Novemberausgabe zeigt eine Harfenspielerin. Die Zeichnung gehört zu einer Serie von Gelegenheitsgrafiken im Postkartenformat, welche 1990 zum Thema Musik entstanden sind. Dabei war für die Künstlerin die Beziehung der Musizierenden zu ihren Instrumenten von besonderem Interesse.
Die Harfe, welche mit zu den ältesten Musikinstrumenten gehört, wurde in der Bildenden Kunst immer wieder dargestellt. Neben allegorischen Deutungsmöglichkeiten bieten ihre weiblich ausladenden Formen ästhetischen Genuss und viel Spielraum für die Fantasie. Selbst kleinformatige Arbeiten von Bärbel Kuntsche sind kraftvoll. Wesentliches wird hervorgehoben. Kopf, Hände und Füße der Harfenistin, wirken im Verhältnis zum Körper überproportioniert. Während sich der Kopf der Musizierenden zur Harfe neigt, berühren ihre Finger zart deren Saiten. Die nackten Füße scheinen die Resonanz der erzeugten Klänge vom Boden aufzunehmen, um sie dann wieder in den rhythmisch pulsierenden Strom der Musik einfließen zu lassen.
Karin (Gerhardt) Baum

schlechtbescheidenmittelmäßiggutexzellent (Noch nicht bewertet)
Loading...
53 Aufrufe

Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mittels * markiert.

*
*

Copyright © 2007-2020 Vorschau und Rückblick. Alle Rechte vorbehalten.