Pleinair und Workshop im Künstlerhof Kunath in Röhrsdorf

Allzu große Gewohnheit läßt das Notwendige rasch banal erscheinen: der Wert des Paradieses zeigt sich mit seinem Verlust. Die Kunst ist (besser: die Künste sind) im Laufe der Anthropogenese zu einer menschheitsformenden Notwendigkeit geworden. Die gegenwärtigen Einschränkungen: keine Konzerte, keine Theater, keine Ausstellungen, … haben die Dimension einer (hoffentlich temporären) Vertreibung aus dem Paradies. Künstler aber lassen sich so einfach nicht vertreiben: Kreativität findet Lösungen, zum Glück nicht nur in „virtuellen“ Räumen sondern in unserer immer noch und immer wieder schönen Lebenswirklichkeit.

Die Malerin Franziska Kunath hat im April zum inzwischen siebenten Mal zum Pleinair auf ihren Künstlerhof in Röhrsdorf eingeladen. Dort, im linkselbischen Hochland, sorgt ein immerwährender, mitunter recht frischer Wind nicht nur für stete Belüftung, sondern vor allem für eine meist gute Sicht. Bis hinüber zum Keulenberg bei Königsbrück kann der Blick schweifen.

Die achtzehn teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler haben dies wieder auf je eigene Weise genutzt. Sie haben damit zugleich ein menschheitliches Grundbedürfnis bedient: Die Menschwerdung ist ohne die Herausbildung der Fähigkeit und des Willens zur Kunst nicht zu denken.

In zwei Ausstellungen (die erste wird bei Erscheinen des Heftes schon Geschichte sein) sind die Ergebnisse noch bis 13. Juni im Künstlerhof Kunath ausgestellt. Besucher sind auf Anmeldung herzlich willkommen.

Parallel wird am 5./6. Juni zu einem Workshop „Experimentelle Druckgrafik/ Siebdruck – Spiel mit Form und Farbe“ eingeladen. Unter sachkundiger Anleitung von Sylvia Fenk und Karin Heyne können sich bis zu acht Interessierte in die grafischen Techniken einweisen lassen. De Workshop kann zur beruflichen Fortbildung genutzt werden, was auch bescheinigt werden kann.

Im Paketpreis von 250,–€uro sind neben Materialien und kulinarischen Höhepunkten auch Möglichkeiten zur Teilnahme an den Veranstaltungen enthalten:
4. 6. 17 Uhr Auftakt mit Film
5. 6. 18 Uhr Lesung und Konzert mit Heinz Weißflog und Peter Koch (Cello)
13. 6. 15 Uhr Finissage der Pleinairausstellung und Präsentation der Workshopergebnisse.

Wenn in der Kürze der Zeit genügend Teilnehmer zusammenkommen verspricht dieses Wochenende Entspannung und kreatives Arbeiten zugleich.

selbstverständlich alles unter Beachtung der jeweils geltenden Bestimmungen –

Anmeldungen werden erbeten an Franziska Kunath, Pinkowitzer Straße 10, 01665 Klipphausen, OT Röhrsdorf. 01577 2966008, mail: fkunath@web.de

Thomas Gerlach

schlechtbescheidenmittelmäßiggutexzellent (Noch nicht bewertet)
Loading...
68 Aufrufe

Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mittels * markiert.

*
*

Copyright © 2007-2021 Vorschau und Rückblick. Alle Rechte vorbehalten.