Autorenenarchiv: Redaktion

Mit Stephan Krawczyk poetisch durch das Jahr

Mehr »

125 Jahre Freiwillige Feuerwehr Radebeul-Wahnsdorf

Am 1. April 1899 wurde in der damals selbstständigen Gemeinde Wahnsdorf die Freiwillige Feuerwehr gegründet. 23 rüstige, mutige Männer stellten sich in den Dienst zum Schutz der Gemeinschaft, heißt es in der Chronik. Das damalige Motto: Ständige Bereitschaft zur Hilfeleistung, Schutz des Geschaffenen vor Bränden und anderen Gefahren sowie immer ein kameradschaftlicher Zusammenhalt auf freiwilliger Mehr »

Radebeul liest …

Bücherkisten und allerhand Lesungen an ungewöhnlichen Orten

Die Radebeuler Gewerbetreibenden, Händler und Gastronomen gestalten den April zum bunten Frühlingsevent: Überall in Radebeul-Ost und in Radebeul-West / Kötzschenbroda laden Bücherkisten und Lesebänke zum Verweilen und Stöbern ein. Gern können Bücher auch ausgeliehen und mit nach Hause genommen werden. Darüber hinaus gibt es eine Reihe kleiner, feiner Mehr »

Radebeuler Miniaturen

Nachhall-tig

Wie ich in die Küche trete, zieht Ulrike mißliebig die rechte Augenbraue nach oben. Du kommst spät, sagt sie, ich hab schon angefangen. Damit legt sie, ihre Abendmahlzeit beendend, ihr Messer auf den Teller. Ich weiß, sag ich, heute war Hajo da, das dauert immer – immerhin … der denkt ja, ich warte auf Mehr »

Glosse?

Ab geht die Post!

Rathäuser, Schulbauten, Bahnhöfe und Postämter zählten einst zu den herausragenden, stadtbildprägenden Gebäuden eigentlich nahezu jeder halbwegs größeren Stadt. An deren Architektur konnte man sich erfreuen, wenngleich sie auch Ehrfurcht einflößte. Heute ist nicht nur die Bundespost bemüht, die meisten ihrer einstigen Postgebäude zu verscherbeln, und in vielen Fällen sind sie eh Mehr »

Vor 200 Jahren: Einweihung des ersten Schulhauses in Moritzburg

Am 1. Dezember 1823 wurde das erste eigenständige Schulhaus in der damaligen Gemeinde Eisenberg/Moritzburg feierlich eröffnet. Damit fanden die bisherigen unwürdigen Unterrichtsbedingungen auf dem Dachboden des Hirtenhauses (siehe Abbildung, heute Kötzschenbrodaer Straße 13) das schon länger beabsichtigte Ende. Bereits im Jahre 1820 setzte sich der Pfarrer Carl Gottlob Dittrich gegenüber der „wohllöblichen Schulinspektion“ für eine Mehr »

Rückblick auf ein ungewöhnliches Projekt

Langzeitworkshop „Mein Haus – Meine Stadt“ in der Stadtgalerie Radebeul

Wie in „Vorschau & Rückblick“ angekündigt, wurden am 6. März die Ergebnisse der Langzeitworkshops „Mein Haus – Meine Stadt“ in der Stadtgalerie Radebeul präsentiert. Der Start erfolgte am 6. Februar. Über einen längeren Zeitraum arbeiteten mehrere bildende Künstler mit Kindern und Jugendlichen an der Thematik Mehr »

Zum Thema: Als die Läden noch Namen trugen…

Mit dieser Überschrift fand ich in „Vorschau & Rückblick“ Ausgabe Januar 2024 einen interessanten Beitrag von Bertram Kazmirowski. Er ging sehr anschaulich in einem Spaziergang nochmal mit den Lesern seinen ehemaligen Schulweg entlang und plauderte über seine damaligen Begegnungen mit Menschen und Verkaufseinrichtungen. Am Ende dieses Beitrages ermutigte und bat er, es ihm gleichzutun und Mehr »

Schreibwerkstatt:

Hey Freund Ich wollte dir noch was sagen
Ich.. Ich danke dir
Ich danke dir für alles, was du getan hast
Dafür, dass du mich ins Licht geführt hast
Dafür, dass du mir geholfen hast, wenn ich dich brauchte
Und für mich da warst, als ich dich am nötigsten hatte
Mehr »

100 Jahre Museum Hoflößnitz, Teil 4 [V&R April 2024]

»Vor kurzem«, hieß es in den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 20. Oktober 1909, »besuchten etwa 70 Mitglieder des Vereins für Sächsische Volkskunde […] das unterhalb des Spitzhauses gelegene Schlößchen Hoflößnitz. Die Führung hatte Herr Professor O. Seyffert übernommen.« Was der bedeutende Volkskundler Oskar Seyffert (1862-1940), der sich damals bereits mit dem Plan trug, im ebenfalls Mehr »

Copyright © 2007-2024 Vorschau und Rückblick. Alle Rechte vorbehalten.