Neue Karikaturenausstellung in Radeburg.

Eine witzige Fahrt ins Blaue!

Neue Karikaturenausstellung in Radeburg. Eine witzige Fahrt ins Blaue! Foto: Heimatmuseum Radeburg

Unter dem Motto „Fahrt ins Blaue!“ lassen die besten deutschen Cartoonistinnen und Cartoonisten ihrem Humor freien Lauf. Die neue Ausstellung zum Heinrich-Zille-Karikaturenpreis zeigt seit dem 12. Juni rund sechzig Zeichnungen von knapp fünfzig Künstlerinnen und Künstlern, darunter ist auch der Zille-Preisträger von 2020, BECK aus Leipzig.
„Wir haben das Motto bereits im Sommer 2021 festgelegt. Aber mit Spritpreis-Erhöhungen und Neun-Euro-Ticket-Debatte haben wir wohl mit „Fahrt ins Blaue“ voll ins Schwarze getroffen“, so die Veranstalter, die Stadt Radeburg und die Galerie Komische Meister Dresden. Vorsitzende der Karikaturenpreisjury ist die Miterfinderin des Preises, die Bürgermeisterin der Stadt Radeburg, Michaela Ritter (parteilos).
Die Cartoons und Karikaturen beschäftigen sich diesmal mit den Tücken der Elektromobilität, leeren Akkus und möglichen Fortbewegungsvarianten der Zukunft. Der aktuelle Jurysieger heißt Markus Grolik aus München. Er überzeugte mit seinem Motiv namens „Aufladen“. Zwei Radler mit Elektro-Bike stehen entgeistert vor einer Aufladestation mit Grünem Strom – der per Hometrainer erzeugt werden muss. Das Bild überzeugte die Jury mehrheitlich. Das Preisgeld beträgt 1.000 Euro, gestiftet vom Hauptsponsor der Schau, dem Unternehmen IVAS Ingenieurbüro für Verkehrsanlagen und -systeme aus Dresden.
Das Publikum kann nun wieder seinen Favoriten wählen. Dies ist direkt in der Ausstellung im Heimatmuseum Radeburg möglich, wo entsprechende Abstimmungskarten ausliegen. Die Ideenwerk Radeburg GmbH stiftet für den Sieger oder die Siegerin fünfhundert Euro. „Dieser zweite Teil des Heinrich-Zille-Karikaturenpreises gehört inzwischen fest zum Wettbewerb dazu und gibt allen Künstlerinnen und Künstler eine Chance, deren Werk nicht von der Jury erwählt wurde“, so Jurymitglied Mario Süßenguth. Er betreibt zusammen mit Dr. Peter Ufer die Galerie Komische Meister Dresden.

Siegerbild von Markus Grolik: Cartoon »Aufladen« Repro: Heimatmuseum Radeburg

2018 wurde der inzwischen deutschlandweit renommierte Kunstpreis als Premiere ausgeschrieben und wird seit 2019 von der Stadt Radeburg gemeinsam mit der Galerie Komische Meister Dresden jährlich vergeben. Radeburg ist der Geburtsort des später in Berlin berühmt gewordenen Grafikers, Malers und Fotografen Heinrich Zille (1858 bis 1929). Im Heimatmuseum Radeburg ist auch eine Kabinettschau zu Zilles Leben und Werk zu sehen. „Die tollen Besucherreaktionen in unserem neu gestalteten Museum geben der Idee des Preises recht“, so Bürgermeisterin Michaela Ritter. „Wir glauben, dass auch dieser neue Zille-Jahrgang viele zum Lachen und Nachdenken bringen wird.“ Das Bund-Länder-Programm Stadtumbau Ost fördert das Zille-Karikaturenpreis-Projekt – so wie bereits die Sanierung des Museumsgebäudes.
Die neue Ausstellung „Fahrt ins Blaue!“ im Heimatmuseum Radeburg ist noch bis zum 8. September zu sehen.
Robert Rösler / Mario Süßenguth
______________
Weitere Informationen finden Sie im Veranstaltungsteil!

 

 

 

 

 

 

 

Siegerbild von Markus Grolik: Cartoon „Aufladen“

 

 

 

 

 

 

Preisverleihung im Heimatmuseum mit dem Sieger Markus Grolik, v.l.n.r.: Dirk Ohm (IVAS, Sponsor des Hauptpreises), Michaela Ritter (Bürgermeisterin Radeburg), Markus Grolik (Zillepreisträger 2022). Foto: Heimatmuseum Radeburg.

schlechtbescheidenmittelmäßiggutexzellent (Noch nicht bewertet)
Loading...
145 Aufrufe

Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mittels * markiert.

*
*

Copyright © 2007-2022 Vorschau und Rückblick. Alle Rechte vorbehalten.