Endlich wieder Theater!

Und endlich auch wieder Straßentheater zum Herbst- und Weinfest!

Allem voran die Close-Act Company aus den Niederlanden mit ihren „prähistorischen Giganten“ aus der Urzeit, die das Publikum auf dem Dorfanger in Altkötzschenbroda faszinierten.

 

Ein tierisches Vergnügen bot das Theater PasParTouT aus Bergatreute mit dem stets hungrigen Elefanten Rudi und seinem einfallsreichen Dompteur.

 

Herausragend auch das Wandertheater Ton und Kirschen aus Werder (Havel) mit der Aufführung „Die Legende vom heiligen Trinker“ auf der Spielfläche hinter der Friedenkirche, die mit Spielwitz und Können die melancholische Geschichte eines Trinkers erzählte. Fotoserie 1-3 Karin (Gerhardt) Baum

Weitere 13 Gruppen und Akteure ließen sich nennen, die das XXV. Internationale Wandertheaterfestival zu einem besonderen Erlebnis werden ließen. Ein herzliches Dankeschön an alle Organisatoren und Mitwirkenden für dieses wunderbar gelungene Festival.

Karin (Gerhardt) Baum

schlechtbescheidenmittelmäßiggutexzellent (3 Wertung(en), Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...
117 Aufrufe

Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mittels * markiert.

*
*

Copyright © 2007-2022 Vorschau und Rückblick. Alle Rechte vorbehalten.