Zum Titelbild

Zum Titelbild V&R Nov. 2023

Schildenstraße 17

Im Jahr 1898 entwarf der Architekt Carl Käfer in Radebeul für Herrn Hermann Knötzsch ein Wohn- und Geschäftshaus in Ecklage mit Schieferdach, Klinkerfassade und EG in Sandstein.

Foto: D. Lohse

Knötzsch betrieb hier die Gaststätte „Knötzschs Weinrestaurant“. Als Betonung der städtebaulichen Lage zwischen Kirche und Rathaus erhielt das Haus einen Turm mit Wölbung und Spitze. Nach 1945 wurde das Lokal nicht mehr betrieben und bei Dachdeckerarbeiten der Turm gekappt – diesmal habe ich mit Absicht kein aktuelles Foto am Text, sondern eins von 1992 (ohne Turm) verwendet. Kurze Zeit dienten die Gaststättenräume noch der Volkssolidarität bis etwa 2005. Eine Sanierung ab 2006 unter neuem Eigentümer hatte den Plan, ein reines Wohnhaus zu gestalten. Es wurden zusätzliche Gaupen und Balkone angebracht und 2007 die Turmspitze nach altem Vorbild wieder aufgesetzt. In Höhe des 1. OG erinnert noch ein Sandsteinrelief „Putten stellen spielerisch Wein her“ ein wenig an die alte Gaststätte.

Dietrich Lohse

schlechtbescheidenmittelmäßiggutexzellent (Noch nicht bewertet)
Loading...
182 Aufrufe

Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mittels * markiert.

*
*

Copyright © 2007-2024 Vorschau und Rückblick. Alle Rechte vorbehalten.