Editorial 10-17

Der Herbst macht derzeit, wie immer natürlich, die Blätter bunt. Und in diesem Jahr gibt es es noch bunte Blätter ganze anderer Art. Bunte Plakate die uns an zahllosen Laternenpfählen begegnen. Interessant sind da immer wieder die Höhenunterschiede. Ganz hoch, um möglichst nicht bekämpft zu werden oder eben auf normalem Niveau. Alle Facetten des politischen Spektrums lächelt uns zugeneigt entgegen.

Selbst noch lange nach der Wahl werden die bunten Blätter hängen und langsam verblassen. So wie der Herbst eben.

Die Parteien werben wie immer um die Gunst des Volkes. Deutschland wählt wieder mal! Bei Drucklegung des Oktoberheftes werden die Wahlen bereits entschieden sein. Man darf also gespannt sein.

Da hängen sie also, unsere Politiker, wieder nach vier Jahren, allerorts herum. Viele Jahre verschwunden in Parlamenten und Gremien, sind sie zur Wiederwahl wieder plötzlich präsent.

Mit bunten Farben und markanten Sprüchen, um uns mit all jenen Konzepten zu überzeugen. Von einer Schicksalswahl wurde gar schon gesprochen. Der wichtigsten Wahl nach Jahrzehnten. Nur wohin? Die Welt verändert sich rasant, und es scheint, als hinkten alle Visionen hinterher.

Auch Talkrunden und sogenannte TV-Duelle konnten da wohl kaum Lösungen bieten.

Die Wahlergebnisse liegen nun vor.

Sascha Graedtke

schlechtbescheidenmittelmäßiggutexzellent (Noch nicht bewertet)
Loading...
51 Aufrufe

Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mittels * markiert.

*
*

Copyright © 2007-2017 Vorschau und Rückblick. Alle Rechte vorbehalten.