Handwerk vorgestellt:

Natur-holz-bau Enders in Radebeul/Wahnsdorf

Die kleine Firma von Holger Enders befindet sich gewissermaßen im ferneren „Rücken“ des Spitzhauses im Ortsteil Wahnsdorf. Sie ist im Hinterhof der ehemaligen Fleischerei und Gaststätte „Zur Friedenslinde“ angesiedelt und besteht aus einer Holzwerkstatt, einem Arbeitsbereich im Freien und einem großen Garten, der gleichzeitig als Ausstellungsfläche für eine Vielzahl von Exponaten dient. Das einladende Tor an der Gartenrückseite grenzt unmittelbar an einem Wanderweg zum Spitzhaus, welches des Öfteren auch an Wochenend- und Feiertagen zum Schauen und Staunen geöffnet ist. So finden nicht wenige Spaziergänger quasi en passant Zugang zu den ideenreichen Holzkreationen.5-werbeleiste
„Natur-holz-bau-Enders“ ist ein klassisches Einzelunternehmen. Firmengründer und Inhaber Holger Enders zeichnet somit für alle im Unternehmen anfallenden Tätigkeiten allein verantwortlich. Das betrifft sowohl die Auftragsrecherche als auch die Angebotserstellung, Ausführung und anfallenden buchhalterisch-kaufmännischen Tätigkeiten. Die vielfältigen Aufträge reichen vom sachlichen Carport- und Treppenbau, gern auch verspielt oder urig aus Naturstämmen, über Spielplatzgestaltungen, Inspirationen zum Geschäftsaufbau, bis zum individuellen Möbel- und Innenausbau. Kreativität ist insbesondere bei Gartenmöbeln und Baumhäusern gefragt. Ein besonderes Spielfeld bilden kunstgewerbliche Unikate und Skulpturen, von denen eine kleine Auswahl immer in der Werkstatt vorhanden ist. Auch größere Projekte können aufgrund der langjährigen Vernetzung mit befreundeten Berufskollegen in Angriff genommen werden.
Insbesondere ist es aber die Liebe zum Werkstoff Holz, die seine Arbeit von Grund auf beseelt. Gewachsene Formen und Strukturen werden in den Schaffensprozess bewusst mit einbezogen, sodass jedes Stück seine Natürlichkeit so weit wie möglich bewahren kann. Besonders wichtig ist es die geeigneten Hölzer zu finden und zu sammeln. Kein Wunder also, dass im und vor dem Grundstück mächtige Stämme der späteren, ja teils viel späteren Bearbeitung harren. Eine sorgsame Holztrocknung braucht Jahre, ist vom Holzfachmann zu erfahren.
Bevorzugt werden Obstgehölze wie Kirsche, Apfel und Pflaume. Aprikose, Eibe und Wachholder sind hingegen mit ihren ausgeprägten optischen und materiellen Eigenschaften für phantasievolle Gebilde unverzichtbar. Für Objekte im Außenbereich finden aufgrund ihrer witterungsbeständigen Eigenschaften ausschließlich Robinien- und Eichenholz Verwendung. Ein Kernstück der Firmenphilosophie stellt schließlich die Oberflächenbehandlung dar, die kompromisslos auf biologischer Basis beruht. Sie ist nicht nur hochwertiger und nachhaltiger, sondern betont auf besondere Weise die Strukturen der vielfältigen Gehölze.
Wer also mit dem Gedanken spielt, das Eine oder Andere von professioneller und zugleich kunstfertiger Hand anfertigen zu lassen, oder wer aber einfach nur mal einen Blick auf die Variationen aus Holz werfen möchte, ist herzlich in Altwahnsdorf 61 eingeladen.

Sascha Graedtke

schlechtbescheidenmittelmäßiggutexzellent (5 Wertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
3.825 Aufrufe

4 Kommentare

  1. Frank Patzer
    Veröffentlicht am Do, 11. Jul. 2013 um 11:13 | Permanenter Link

    Sehr schöner Artikel über ein tollen Handwerker! Kenne Herrn Enders persönlich und freue mich darum um so mehr, etwas hier über ihn und seine Arbeit lesen zu können.

    Viele Grüße,
    Frank Patzer

  2. Johannes Kunze
    Veröffentlicht am Do, 24. Apr. 2014 um 15:32 | Permanenter Link

    Aus alten, dicken, unansehnlich verwurmten Dachstuhlbalken hat Herr Enders ein Balkonuntergestell gezaubert. Bis auf den Rotkern heruntergefräst, stellen sie jetzt das Schmuckstück unseres Vereinshauses dar. Ein absolutes Unikat. Besten Dank dafür!
    Johannes Kunze, Verein Jung & Alt Görlitz e.V.

  3. Dennis Kropp
    Veröffentlicht am Di, 3. Feb. 2015 um 15:02 | Permanenter Link

    Angefangen von der Planung, bis hin zur Abstimmung, Beratung und Umsetzung hat Herr Enders eine hervorragende Arbeit abgeliefert. Die entstandenen Spielgeräte Unikate aus Holz werden uns und den Kindern jahrelang Freude bereiten. Vielen Dank!

  4. Saskia Reuter
    Veröffentlicht am Fr, 4. Sep. 2015 um 11:43 | Permanenter Link

    Als Abschiedsgeschenk der Vorschulkinder an den Kindergarten bestellten wir bei Herrn Enders einen Balancierbalken. Freundlich, persönlich und engagiert war Herr Enders bereits am Telefon und als der Balken überpünktlich bei uns ankam, waren wir vollends begeistert. Der Drachen-Balken steht jetzt als Empfangsdame im Eingangsbereich der Kita und begeistert Kinder wie Eltern! Ein originelles Spielgerät aus wunderschönem und robustem Robinienholz, pflegeleicht und im Spiel vielseitig zu benutzen. Ein echter Hinkucker!

Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mittels * markiert.

*
*

Copyright © 2007-2019 Vorschau und Rückblick. Alle Rechte vorbehalten.