Künstlerporträts und Atelieraufnahmen

von Gabriele Seitz in der Stadtgalerie Radebeul

Im Eigenverlag der Radebeuler Fotografin Gabriele Seitz erschien 2015 die Publikation „Dresdner Künstler im Blick“. Das umfangreiche Kompendium beinhaltet Aufnahmen von 207 Künstlern aus Dresden und Umgebung. Stark vertreten ist darin die Radebeuler Künstlerschaft, was zur Überlegung führte, deren Porträtfotos als separate Kollektion in der Radebeuler Stadtgalerie auszustellen.

1_ausstellung-1

Die Fotografin Gabriele Seitz und die Kunsthistorikerin Anna Schinzel (v.l.n.r.) Foto: Sylvia Preißler

Geboren wurde Gabriele Seitz 1951 in Furth im Wald. Ihre Kindheit und Jugend verbrachte sie in Bayern. Sie studierte Wirtschafts-, Sozial- und Religionspädagogik. Nach Radebeul hatte es sie 1996 verschlagen, wo sie den örtlichen Kunstverein mitbegründete, in dessen Vorstand sie bis heute aktiv tätig ist.

Ausstellungs- und Atelierbesuche mit dem Radebeuler Kunstverein regten Gabriele Seitz zum Fotografieren an. Ihre sensiblen Aufnahmen wanderten von Hand zu Hand. Schon bald wurden verschiedene Institutionen auf die begabte Autodidaktin aufmerksam. Es folgten Ausstellungen und Aufträge. Der Durchbruch war geschafft. Das lange Verzeichnis von Einzel- und Ausstellungsbeteiligungen spricht für sich.

1_ausstellung-2

Sabine Kowollik (Flöte) und Claudia Schreiter (Akkordeon) zur Ausstellungseröffnung                                   Foto: Sylvia Preißler

Als Sozial- und Religionspädagogin lag es natürlich nahe, dass sie zunächst bestimmte soziale Gruppen wie Ausländer, Kinder, ältere und behinderte Menschen fotografierte. Die Aufnahmen von Künstlern entstanden wohl eher beiläufig. Dass daraus einmal ein Fotobuch werden würde, war anfangs kein Kalkül.

Gabriele Seitz fotografiert mit einer analogen Kleinbildkamera. Sie verzichtet auf fotografische Raffinessen. Die Aufnahmen wirken nicht inszeniert. Das Licht ist natürlich. Die Reduktion auf Schwarz-Weiß verstärkt die Konzentration des Betrachters auf das Wesen der dargestellten Persönlichkeiten. Eine interessante Ergänzung zu den Porträtfotografien bilden die Atelieraufnahmen. Sie zeigen den Künstler in seinem Arbeitsumfeld, zu dem das Publikum heutzutage nur noch selten Zugang hat.

Die in der Stadtgalerie ausgestellten Aufnahmen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und repräsentieren nur einen Teil der Radebeuler Künstlerschaft. Die Auswahl lag im Ermessen der Fotografin und bedingte natürlich auch die Bereitschaft der Künstler, sich fotografieren zu lassen.

Schon allein die Tatsache, dass Gabriele Seitz diese fotografische Dokumentation im eigenen Auftrag und auf eigene Kosten im Eigenverlag herausgegeben hat, verdient große Anerkennung und soll nicht zuletzt auch mit dieser Ausstellung gewürdigt werden.

1_ausstellung-3

Besucher im anregenden Gespräch zur Eröffnungsfeier am 29.Januar                                                   Foto: Sylvia Preißler

Es ist ein großes Glück, dass es immer wieder Menschen gibt mit Mut zum Risiko, ohne lange abzuwägen, ob es für sie zum persönlichen Vorteil oder Nachteil gereicht. Leise und beharrlich machte sich Gabriele Seitz ans Werk. Im Verlaufe von Jahren entstand Aufnahme um Aufnahme sowohl aus Liebe zur Fotografie, als auch aus Liebe zu den Künstlern. Die wunderbaren Porträtaufnahmen von Werner Wittig, Dieter Melde und Horst Hille wären heute nicht mehr möglich. Ja, manchmal ist es eben sehr wichtig, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein und dann auch noch das Richtige zu tun.

Wer etwas mehr über die dargestellten Künstler erfahren möchte, findet im ausliegenden Fotobuch Künstlerbiografien und beschreibende Texte von Heinz Weißflog. Dieses und drei weitere Fotobücher von Gabriele Seitz können während des Ausstellungszeitraumes in der Stadtgalerie käuflich erworben werden.

Karin Baum

Die Ausstellung „face to face“ ist bis zum 6. März 2016, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Sonntag von 14 bis 18 Uhr geöffnet.

schlechtbescheidenmittelmäßiggutexzellent (Noch nicht bewertet)
Loading...
1.352 Aufrufe

Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mittels * markiert.

*
*

Copyright © 2007-2019 Vorschau und Rückblick. Alle Rechte vorbehalten.