Editorial 09-16

Vorhang zu!
Im Oktober vor zwei Jahren eröffnete die frisch sanierte „Goldne Weintraube“ für Gäste und Personal der Landesbühnen Sachsen. Frohgemut übernahm auch der damalige Kantinenbetreiber mit Familie Engelmann den völlig neu gestalteten Küchentrakt. Die anfangs schlüssig erscheinende Gesamtkonzeption mit Gaststätte, als Podium für Kleinkunst und internem Kantinenbetrieb erwies sich in der Praxis als wohl leider nicht ganz so tragfähig. Die im Vergleich günstigen Preise und die zudem nicht einfach zu kalkulierenden Aufwendungen mit den täglich changierenden Probenplänen trieben den Pächter schließlich in die baldige Kündigung.
Das Theater hat mit dem Unternehmer André Sarrasani nun einen unerwarteten Nachfolger gefunden. Der Zirkusbetrieb mit dem klangvollen Namen hat in Dresden eine über hundertjährige Tradition, seit 1901 ist er mit seinem damaligen Sitz in der Gartenstraße 30 auch mit Radebeul eng verbunden. Jenes Haus ist heute, wenn auch wenig geschmackvoll, in Erinnerung des Firmensitzes derb farblich gestaltet.
Die Übernahme der „Theaterkneipe“ erfolgt nicht unter den glücklichsten Vorzeichen, da das traditionsreiche Unternehmen im Juli Insolvenz anmelden musste. Mit der neu gegründeten Sarrasani Event GmbH gibt es für die Fortführung der Geschäfte hingegen grünes Licht.
Konzeptionell soll sich in der „Goldnen Weintraube“ manches ändern, vieles wird strukturbedingt bleiben müssen. Wer mit den neuen zauberhaften Ideen der Theaterleitung und des Pächters nun aber der größere Illusionist ist, wird die Zukunft zeigen.
Dem neuen Betreiber ist inmitten der Theaterwelt zumindest wieder traditionsgemäß ein herzliches toi, toi, toi zu wünschen!
Also, Vorhang auf ab Anfang September!

Sascha Graedtke

schlechtbescheidenmittelmäßiggutexzellent (Noch nicht bewertet)
Loading...
981 Aufrufe

Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mittels * markiert.

*
*

Copyright © 2007-2018 Vorschau und Rückblick. Alle Rechte vorbehalten.