Editorial 12-19

Ein Jahr der Jubiläen geht zu Ende. Im Spiegel der Medienlandschaft hat sich bei den Rezipienten hier und da nun sicher ein Gefühl der Übersättigung eingestellt. Die Welle mag vorerst verebbt sein, um im Zuge der Feierlichkeiten zur Deutschen Einheit im kommenden Herbst dann wieder mit voller Wucht die Gazetten zu überfluten.

Mit den bevorstehenden weihnachtlichen Tagen beginnt wieder die Zeit des Schenkens und des Lesens. So will auch unsere „Vorschau“ Ihnen, liebe Leserinnen und Leser mit vier zusätzlichen Seiten ein kleines Geschenk machen.

Wie Sie wissen, haben wir im Zuge der unausweichlichen Digitalisierung schon seit einigen Jahren eine Internetpräsenz, die insbesondere für unsere computeraffine Leserschaft immer mehr an Bedeutung gewinnt. Da zudem unsere Anzeigenkunden, die zur Finanzierung des Heftes unerlässlich sind, neben der traditionellen Printwerbung zunehmend parallel den Weg ins Netz suchen, müssen auch wir uns auf neue, wenngleich ungewohnte Wege aufmachen. Aus diesem Grund werden wir fortan zur Platzierung von uns zugewandten Werbekunden zudem mit einer eigenen Facebook-Seite vertreten sein. Auch dort werden unsere Beiträge in Auszügen erscheinen.

Mit Jahresausklang endet unsere zwölfteilige poetische Begleitung mit Thomas Rosenlöcher, der uns im September mit einer heiteren Lesung im Schloss Hoflößnitz beehrte.

Nun ist es mir eine Freude Ihnen mitteilen zu dürfen, dass unsere Lyrikseite auch im nächsten Jahr gefüllt sein wird. Dem eingangs erwähnten kommenden runden Jahrestag geschuldet, werden uns programmatisch alte und neue Texte von Wolf Biermann durch das Jahr führen.

Sascha Graedtke

schlechtbescheidenmittelmäßiggutexzellent (Noch nicht bewertet)
Loading...
86 Aufrufe

Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mittels * markiert.

*
*

Copyright © 2007-2019 Vorschau und Rückblick. Alle Rechte vorbehalten.