Zum Titelbild

Bauernhäuser in Radebeul Mai 2021

Altnaundorf Ostseite

Zu den älteren Dörfern Altkötzschenbroda und Altzitzschewig sorbischen Ursprungs kam 1144 „das neue Dorf – Naundorf“, eine deutsche Gründung, hinzu. Über die Jahrhunderte ist das neue Dorf auch älter geworden und hat später die Vorsilbe „Alt“ dazu bekommen, also Altnaundorf.
Dieses Dorf hat eine deutlich ablesbare Struktur eines ovalen Rundlings, oder auch als Straßenangerdorf bezeichnet, mit zumeist Dreiseithöfen. Dadurch ist auf der Ostseite eine deutliche Reihung von giebelständigen, bäuerlichen Wohnhäusern, den größeren Bauernhäuser im Wechsel mit den kleineren Auszugshäusern zu erkennen. Dieses geschlossene Dorfbild mit einer gewissen Enge der Häuser ist in der Form selten geworden. Auf der einen Seite drückt es einen Zusammenhalt der früheren Dorfgemeinschaft aus; auf der anderen Seite bestand durch diese Enge sowie den früher üblichen Strohdächern aber auch die Gefahr, dass im Dorf Brände, ja oft auch Großbrände, entstehen konnten.
Da hier noch der früher übliche Dorfteich (u.a. zur Brandbekämpfung) vorhanden ist, war es für den Fotografen eine prima Möglichkeit, die Spiegelung der Häuser einzufangen.

Dietrich Lohse

schlechtbescheidenmittelmäßiggutexzellent (Noch nicht bewertet)
Loading...
36 Aufrufe

Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mittels * markiert.

*
*

Copyright © 2007-2021 Vorschau und Rückblick. Alle Rechte vorbehalten.