Mahnmal – mal anders

K. (Gerhardt) Baum

K. (Gerhardt) Baum

K. (Gerhardt) Baum

Stahlplastik „Weintraube“ 1987 von Wolf-Eike Kuntsche
Standort: Radebeul, Gymnasium Luisenstift, Außenbereich

Im Monatsheft „Vorschau und Rückblick“ 2020/09, S.24 veröffentlichen wir sowohl den Original- als auch den Ist-Zustand am 16.8.2020 o.g. Stahlplastik und kündigten an, diesen auch weiterhin zu dokumentieren. Den Hinweis hatte Stadtrat Uwe Wittig (Freie Wähler) zur Sitzung des Bildungs-, Kultur- und Sozialausschusses am 13. 10. 2020 aufgegriffen und bat um eine Erklärung seitens der Verantwortlichen.

Aus einer diesbezüglichen Veröffentlichung in der SZ vom 21.10.2020 zitieren wir ohne Kommentar: „Oberbürgermeister Bert Wendsche (parteilos) kündigte an, dass die Skulptur noch in diesem Herbst wieder freigeschnitten wird. Vorher möchte man noch die Laubfärbung abwarten. Im nächsten Jahr werden dann wieder Weinranken die Stahlplastik in Besitz nehmen. Und am Ende der nächsten Vegetationsperiode erfolgt wieder ein Freischnitt. Der Wechsel von Zuwachsen und Freischneiden gehört offenkundig zum Konzept“ (SZ/sik)

Daraufhin baten wir den Schöpfer des Kunstwerkes Wolf-Eike Kuntsche um seine Meinung. Er äußerte sich wie folgt:
Die jährliche Prozedur der Überwucherung seiner Skulptur sei er nicht bereit, noch länger hinzunehmen. Wer auch immer das veranlasst haben mag, verstößt gegen das Urheberrecht und trägt zur Beschädigung des Kunstwerkes bei. Deshalb bittet er ausdrücklich darum, dass die Skulptur nicht nur freigeschnitten, sondern der in unmittelbarer Nähe befindliche Wilde Wein mit Wurzeln entfernt und die „Weintraube“ einschließlich Stehle gesäubert werden.

schlechtbescheidenmittelmäßiggutexzellent (Noch nicht bewertet)
Loading...
75 Aufrufe

Kommentieren

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mittels * markiert.

*
*

Copyright © 2007-2021 Vorschau und Rückblick. Alle Rechte vorbehalten.