Themenarchiv: Alle Themen

Beiträge, die keinem Thema zugeordnet sind

Dummy Leserpost, Glosse, Miniatur

Dummy Leserpost, Glosse, Miniatur Mehr »

Die Bahnhofstraße geht alle an!

Betrachtung zum Verkehrskonzept Radebeul-West Das von der Stadtverwaltung vorgestellte Verkehrskonzept – reichlich drei Jahre nach dem Start des Sanierungsprojektes Radebeul-West – erregt die Gemüter und das zu Recht. Man möchte es schon als typisch für die Stadtverwaltung bezeichnen, wenn die nun dazu eingeforderte Bürgerbeteiligung mal wieder in die Sommermonate verlegt wurde. Da könnte man schon Mehr »

Aus Eins mach Vier, gib Binsenkraut…

Der neulich vom Bildungs-, Kultur- und Sozialausschusses (BKSA) gefasste Beschluss zum „Geschäftsbesorgungsvertrag Touristischer Informationspunkt Radebeul West“ besagt nichts anderes, als dass in den seit einiger Zeit etwas verwaisten „Bürgertreff“ ein „touristischer Servicepunkt der Stadt Radebeul“ einziehen soll. Der oben erwähnte Geschäftsbesorgungsvertrag wird dazu mit der Redaktions- und Verlagsgesellschaft Elbland mbH geschlossen, die ebenfalls einzieht. In dem Mehr »

DIE HEILSGESCHICHTLICHE WINDROSE AUF DEM VORPLATZ DER NEUEN PETER PAULS-KIRCHE ZU COSWIG IN SACHSEN (Teil 2)

COSWIG – ALTE KIRCHE PETER UND PAUL 1497 N. CHR.

Schriftart: Renaissance Antiqua Der Grundherr Nickel von Karras auf Coswig und seine Gattin Frau Anna von Pöllnitz stiften 1496 die Mittel zum Bau der Kirche. 1497 wird sie geweiht. Ihr Altar ist ein zierliches Kunstwerk dieser Zeit mit einem dreiteiligen Altaraufsatz: Im mittleren Schrein Maria Mehr »

Zwischen „nicht mehr“ und „noch nicht“: Aus dem Alltag an der ehemaligen EOS „Juri Gagarin“ Radebeul im Jahr 1990

Teil 2: 2. Halbjahr 1990

Die Sommerferien zogen herauf und mit dem 6. Juli, dem Tag der Zeugnisausgabe für die 11. Klassen, war den Lehrkräften klar: So leer und überschaubar würde es an der EOS niemals wieder werden, denn längst war durch die Schulbehörde beschlossen worden, dass mit dem Schulbeginn am 3. September die EOS Mehr »

Käthe Kollwitz in China

Käthe Kollwitz ist seit den 1930er Jahren in China wohlbekannt. Dies haben wir vor allem Lu Xun zu verdanken. Lu Xun, auch der chinesische Gorki oder chinesische Brecht genannt, war Chinas bedeutendster Schriftsteller des 20. Jahrhunderts. Viele sagen, Lu Xun sei von Kollwitz’ Holzschnitt so begeistert, weil auch analphabetische Menschen die revolutionäre Botschaft verstehen können Mehr »

Wiedererscheinung – Hommage an Käthe Kollwitz – Su Junguo, Chen Yunpu und Si Ankun

Laudatio zur aktuellen Ausstellung im Käthe-Kollwitz-Haus Moritzburg

Drei chinesische Holzschnittkünstler aus Mangshi, dem südlichsten Teil der westlichen Provinz Yunnan, im Käthe Kollwitz Haus Moritzburg. Es freut mich sehr, ihnen hier und heute ein paar einführende Worte zu den Arbeiten der drei eingeladenen Künstler aus China geben zu dürfen. Alle drei Künstler kannten das Werk von Mehr »

Ein Frauenort in Radebeul

Am Vormittag des 30. September, kurz vor 11 Uhr, war vor unserem Haus in der Gellertstraße 15 eine ungewöhnliche Szene zu beobachten. Gut dreißig Personen hatten sich hier versammelt, die sich angeregt unterhielten und erwartungsvoll der Dinge harrten, die da kommen würden. Alle Anwesenden waren schon oft hier gewesen, als Kinder, Mütter, Mitarbeiterinnen oder Kolleginnen Mehr »

Radebeuler Vor- und NachWENDEerinnerungen

Aus dem Blickwinkel einer ehemaligen Stadtgaleristin – Teil 2

Über die Beweggründe zur Eröffnung einer städtischen Galerie in Radebeul schrieb der Maler und Grafiker Gunter Herrmann rückblickend im Jahr 2002: „Die Idee zu einer Galerie in Radebeul ist keinen kommunalen Köpfen entsprungen. Sie ist mit der neuen Politik der Ära Honecker in der DDR verbunden.“ Mehr »

Hans Theo Richter – späte Zeichnungen

Für den Vorstand der Hildegard und Hans Theo Richter-Stiftung unter Leitung der Geschäftsführenden Vorsitzenden, Frau Christine Meinhold, ist es eine besondere Freude, mit dem Käthe Kollwitz Haus in Moritzburg einen Ausstellungspartner gefunden zu haben, mit dem gemeinsam an den großartigen Zeichner und Meister der Lithographie Hans Theo Richter erinnert wird. Es ist ein kongenialer Ort, Mehr »

Copyright © 2007-2020 Vorschau und Rückblick. Alle Rechte vorbehalten.