Themenarchiv: Bauwerke

Schweizerhäuser in der Lößnitz

Diese Häuserart finden wir vorwiegend in Radebeul, da sich diese aber im Lößnitzgrund über die Stadtgrenze Radebeuls hinaus fortsetzen, habe ich in der Überschrift den Begriff der Landschaft Lößnitz gewählt. Bei den hier dargestellten Schweizerhäusern handelt es sich um eine Gruppe von Häusern in regional geprägten Formen. Eine deutschlandweite Verbreitung fanden die alpenländischen Bauern- oder Mehr »

Ein neuer, stiller Brunnen in Oberlößnitz

Der Schnittpunkt der heutigen Straßen Augustusweg und Eduard-Bilz-Straße weitet sich etwas, so dass hier ein kleiner Platz entstanden ist. Die längste Zeit war er namenlos, zwischen 1908 und 1919 nannten ihn die Oberlößnitzer aber Königsplatz (in Erinnerung an den Besuch und festlichen Empfang des sächsischen Königs Friedrich August III 1908 an dieser Stelle) und nun Mehr »

Das Meinholdsche Turmhaus und seine Besitzer

Bei der Vorbereitung der Veranstaltung „Häuser und ihre Besitzer“, die diesmal am 19. Mai bei paradiesischem Wetter im schön restaurierten Gartensaal des „WEINGUTES AUST“ auf der Weinbergstraße 10 in Radebeul stattfand, stieß ich einige Zeit vorher im „Magazin für die Denkmalkultur in Deutschland“ auf einen Artikel mit schönen Abbildungen unserer Weinbergslandschaft. Sie wurde hier sogar Mehr »

Ein viel fotografiertes, aber dennoch verschwundenes Haus im Lößnitzgrund

Das Haus Lößnitzgrundstraße 38 auf Flurst. 2764 bzw. 2764c war ein älteres, eher bescheidenes Wohnhaus neben dem Lößnitzbach, ob der im Volksmund verankerte Begriff „Malerwinkel“ den malerischen Winkel oder die verschiedenen im Grundhof beheimateten Maler meint, bleibt offen. Von mir zu dem Haus befragte Bekannte konnten sich alle nicht erinnern , bis wann es existiert Mehr »

Ein ungewöhnlicher Vorgang

Vom Versuch, in Reichenberg ein Putzbild zu retten … und dann passiert es plötzlich: Ein Detail der Hülle erweist sich als wertvoller als der ganze Rest. So geschehen neulich in Reichenberg. Der im Kern mehr als 400 Jahre alte Gasthof hat längst seine Schuldigkeit getan: Es kehrt niemand mehr ein, und im Ort gibt es Mehr »

Im Frühjahr fertig geworden

Die Gröbahäuser am Rosa-Luxemburg-Platz Mein Artikel zum Tag des offenen Denkmals 2016 zu eben diesen Häusern in Heft 10/16 von V&R endete mit der Aussicht, dass diese Denkmals-Sanierungsbaustelle im Frühjahr 2017 beendet sein sollte. Das ist planmäßig geschafft worden, ein Rest an Gartenarbeiten wird noch vollendet und die ersten Mieter sind eingezogen (Stand 31.03.17). Aber Mehr »

Ankündigung und Einladung:

Führung durch den „Bilzhof am Jägerberg“ – ehem. Wohnhaus von Eduard Bilz Im Rahmen des Bilz-Festes (Programm über SBF GmbH Radebeul) anlässlich des diesjährigen 175. Geburtstag von Friedrich Eduard Bilz lädt der „verein für denkmalpflege und neues bauen radebeul e.V.“ recht herzlich zur Führung durch das Grundstück der ehemaligen Wohnstätte von Eduard Bilz – dem Mehr »

Julius Wilhelm Graebner – Vortrag anlässlich des 100. Todestages

Am 25. Juli jährt sich zum 100. Mal der Todestag Julius Wilhelm Graebners. Der 1858 in Durlach (Baden) Geborene studierte in Karlsruhe und Dresden Architektur. Nach seiner Rückkehr aus Berlin 1889 war er zusammen mit Rudolf Schilling (1859-1933) in der gemeinsamen Architektenfirma „Schilling & Graebner“ tätig. Sein Kompagnon Schilling war der Sohn des berühmten Bildhauers Mehr »

Es ist etwas hinzugekommen

Kunst wird bekanntermaßen sehr unterschiedlich vom Rezipienten angenommen. Solange es sich um Werke handelt, seien es Bilder, Musikstücke oder Geschriebenes, kann das jeder mit sich selbst ausmachen, ob’s gefällt oder durchfällt.
Ganz anders ist es mit Werken der bildenden Kunst im öffentlichen Raum, die von allen Menschen konsumiert werden müssen.
Hier herrscht in Mehr »

„Tag des Offenen Denkmals 2016“ am 11. September

In diesem Jahr wenden wir uns in Radebeul vorrangig Wohngebäuden zu.
Radebeul wird neben den historischen Dorfkernen insbesondere durch seine vielfältige Wohnbebauung der Ober- und Niederlößnitz geprägt. Zumeist verbinden wir damit Villen, Winzerhäuser, Weingüter. Weniger im Bewusstsein sind die kleinen Siedlungsgebiete aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, wie z. B. die zwischen Kötitzer Mehr »

Copyright © 2007-2018 Vorschau und Rückblick. Alle Rechte vorbehalten.